Wenn mir vor ein paar Jahren jemand gesagt hätte, dass wir aus unserem normalen Meeting-Kostüm herauswachsen würden und dass wir drei Gewerkschaften auf dem Rechen hätten, die mehr als 125 Teilnehmer hätten, wäre ich überrascht, aber stolz gewesen. Mit viel Demut kann man sagen, dass wir auf dem Weg sind, aber dass weitere Arbeit erforderlich ist, um die Agenda und die Möglichkeiten für alle Teilnehmer zu schärfen. Mit großem Respekt für die Arbeitszeit aller und für alles andere, was Aufmerksamkeit erfordert, müssen wir uns ständig verbessern. Immerhin können Sie nach 145 Teilnehmern beim Herbsttreffen und 45 Ausstellern ein wenig großartig sein. Alle sahen nett aus.

Ich persönlich freue mich auch, dass unsere digitalen Bemühungen so gut verlaufen sind. Infografiken der Kennzahlen der Branche und digitale Präsentationen unseres Berichts unter anderem Der soziale Wert der Wäsche- und Textildienstleistungsbranche wurde mit Interesse aufgenommen. Die Wäsche- und Textildienstleistungsbranche weist ein großes Wachstumspotenzial auf und kann so neue Arbeitsplätze bieten. Die in diesem Bericht auf der Jahrestagung vorgelegten Beweise zeigten, dass die Branche die Anzahl der Beschäftigten verdoppeln könnte, was eine Neueinstellung von 5 Mitarbeitern bedeutet.

Laden Sie den Geschäftsbericht 2018 herunter

Jobs, Filme, Messen und vieles mehr

Unser Spin-off aus dem Bericht - Job, Job, Job - wurde über Facebook und LinkedIn vermarktet und über Twitter kommuniziert. Wofür wir internationale Anerkennung erhalten haben, ist unser innovativer Animationsfilm Der Film über das T-Zeichen und die Berechtigungsprüfung mit dem einzigartigen Björn Ranelid als Erzähler. Danke Björn und danke Explainer, der das für uns entwickelt hat. Der Film ist auch in englischer Version erhältlich, um das Bild außerhalb der Landesgrenzen zu platzieren.

Anfang des Jahres wurde dem UN Global Compact unsere Mitteilung über das Engagement - „We care“ - mitgeteilt. Zusammen mit vielen Mitgliedsunternehmen unterstützen wir von ganzem Herzen die zehn Grundprinzipien der Vereinten Nationen.

Wir haben einen Kooperationsvertrag mit der Messe Frankfurt Exhibition GmbH, dem weltweit führenden Veranstalter von Messen, unterzeichnet. Neben der Möglichkeit, zwei Jahre lang Informationen zum Nutzen der Mitglieder des Wäschereiverbandes auszutauschen, werden wir bei verschiedenen Kommunikations- und PR-Veranstaltungen zusammenarbeiten.

Im Laufe des Jahres haben wir begonnen, mit anderen Branchenverbänden in Deutschland, Belgien, der Tschechischen Republik und der ETSA zusammenzuarbeiten. eine europäische digitale Bildungsplattform für die Textildienstleistungsbranche. Das dreijährige Projekt wird von der EU über Erasmus + finanziert. Ziel ist es, eine innovative, modulare und digital unterstützte Ausbildung für die Branche zu schaffen.

Zusammen mit Vizepräsident Tor-Björn Angin hatte ich das Vergnügen, mehrfach veröffentlicht zu werden, unter anderem in Dagens Samhälle und vielen führenden lokalen Zeitungen. Die Themen waren sowohl Klima / Umwelt als auch die Möglichkeiten der Branche, Arbeitsplätze zu schaffen, und wie wir durch Minimierung des Textilabfalls eine gemeinsame Verantwortung für Umwelt und Wirtschaft übernehmen können.

Zusammenfassend scheint es, dass wir für 2019 viel zu tun haben, um uns positiv mit einem erfolgreichen Jahr 2018 vergleichen zu können.

Alles ist gut für Weihnachten und Neujahr

Jan Kluge, Bundesvorsitzender

Teilen Sie es
25% RUT-Abzug auf Wäsche